GreekEnglish (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)

Transalate



Επισκέπτες Online

Wir haben 284 Gäste online
Skiti Agios Andreas Berg Athos

Nordwestlich von Karies liegt in 500m Entfernung die russische Skite Agios Andreas. Mitte des 18. Jahrhunderts kaufte der Mönch Visarios eine Zelle, die nicht anders war als alle anderen Zellen. Im Laufe der Zeit überstieg sie durch Anbauten und Zuzug von Mönchen die größten Klöster des Heiligen Berges.

Die Hauptkirche der Skite ist die größte Kirche des Balkans und dem Apostel Andreas geweiht. Sie ist 60m lang, 33m breit und 29m hoch (ab Fußboden). Ihr Grundstein wurde 1867 gelegt.

Früher lebten in der Skite 700 russische Moenche. Das großartige Bauwerk wird auch Serai, das heißt Palast, genannt oder Sei-ran, was im Russischen „dies Paradies“ bedeutet.

Im Jahre 1958 wurde die Westseite der Skite durch Feuer zerstört, dem auch 20.000 Buecher, viele Kunstschätze und unbekannte Manuskripte zum Opfer fielen. Die Skite gehört zum Kloster Vatopediou. Heute leben, außer einem griechischen Moench, der Prosmonarios (=Abwartender) gennant wird, keine Mönche mehr in der Skite.